Archivierter Artikel vom 11.08.2010, 13:00 Uhr

Zweiter Versuch: Kanuten zu Slalom-EM

Bratislava (dpa) – Die deutschen Slalom-Kanuten sind zu den Europameisterschaften nach Bratislava gereist. Das Team um Kajak-Olympiasieger Alexander Grimm startet den zweiten Versuch der Titelkämpfe in der Slowakei, die Anfang Juni wegen Hochwassers abgebrochen werden mussten.

Das Team des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) ist bei den am 13. August mit den Qualifikationsläufen beginnenden Wettbewerben gegenüber dem ersten Versuch auf zwei Positionen verändert. Für den wegen des Studiums fehlenden ehemaligen Weltmeister Fabian Dörfler (Augsburg) steht Sebastian Schubert (Hamm) bei den Kajak-Herren im Team. Schubert kehrt nach dem U-23-Europameistertitel am vergangenen Samstag in Markkleeberg mit Rückenwind ins A-Team zurück.

Außerdem bleibt die Canadier-Einer-Kategorie der Damen unbesetzt. Die Hildenerin Mira Louen, bei ihrer EM-Premiere in Bratislava einzige DKV-Starterin in dieser Kategorie, hatte sich dort eine Schulterverletzung zugezogen und fällt weiterhin aus.

Die Europameisterschaften dauern bis zum 15. August an.