Archivierter Artikel vom 30.05.2011, 15:48 Uhr

Zweiter Todesfall in NRW durch Darmkeim EHEC – jetzt 13 Tote

Gütersloh (dpa). Nordrhein-Westfalen meldet das zweite EHEC-Opfer: Im Kreis Gütersloh starb am Mittag eine Frau. Bei ihr war die Krankheit schwer verlaufen. Sie war ein sogenannter HUS-Fall, bei dem auch die Niere geschädigt werden kann. Vorher war bekannt geworden, dass in Paderborn eine 91-Jährige an den Folgen von EHEC gestorben ist. Auch in Mecklenburg-Vorpommern ist zum ersten Mal eine mit EHEC infizierte Frau gestorben. Insgesamt hat sich die Zahl der EHEC-Toten damit auf 13 erhöht.