Archivierter Artikel vom 18.09.2010, 17:22 Uhr

Zweiter Sieg für deutsche Volleyball-Frauen

Cagliari (dpa). Die deutschen Volleyball-Frauen halten weiter Kurs auf den Grand Prix 2011. Ohne Spielführerin Christiane Fürst bezwang die junge Auswahl von Bundestrainer Giovanni Guidetti beim Qualifikationsturnier im italienischen Cagliari die Niederlande mit 3:1 (25:22, 24:26, 25:18, 25:21).

Damit machten die Deutschen den zweiten Sieg im zweiten Spiel perfekt. «Das war ein wichtiger Schritt», sagte Guidetti. «Aber wir haben noch drei Spiele, es kann noch alles passieren.» Schon am Vortag hatten die Frauen des Deutschen Volleyball- Verbandes (DVV) mit dem 3:1 gegen die Türkei einen gelungenen Start auf dem Weg zum Wettbewerb der weltbesten Teams hingelegt. Weitere Gegner sind Russland, Europameister Italien und Bulgarien. Nur die beiden ersten Teams schaffen den Sprung zum Grand Prix 2011.

Anders als gegen die Türkei, als das junge deutsche Team den Start total verschlafen hatte, war die Auswahl Guidettis gegen die Niederlande von Beginn an präsent. Nach ausgeglichenem Start schlugen die deutschen Frauen, bei denen die lange verletzte Mittelblockerin Fürst nicht zum Einsatz kam, in der entscheidenden Phase zu und holten sich den ersten Durchgang. Im zweiten Satz lag das DVV-Team lange hinten, kämpfte sich zurück, gab den Satz aber unnötig ab.

Nach diesem Dämpfer legten die deutschen Frauen aber noch einmal zu. Satz drei war eine deutliche Sache, im vierten Durchgang machte das DVV-Team dann alles klar.