Archivierter Artikel vom 22.05.2010, 09:32 Uhr
Kourou

Zweiter Kommunikationssatellit der Bundeswehr im All

Die Bundeswehr hat ihren zweiten eigenen Kommunikationssatelliten im All. Eine Ariane-5-Rakete brachte das rund 2,4 Tonnen schwere Hightech-Gerät in der Nacht von Südamerika aus in den Erdorbit. Vom deutschen Raumfahrt- Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen wird der Satellit eingestellt und in etwa 36 000 Kilometern Höhe über dem Äquator genau positioniert. Das neue System soll dem deutschen Militär unter anderem abhörsichere Telefongespräche, Videokonferenzen und Internetzugang ermöglichen.