Rom

Zwei gefährliche Mafiabosse in Italien festgenommen

Der italienischen Polizei ist ein Coup gegen die Mafia gelungen: Gleich zwei gefährliche Oberbosse des organisierten Verbrechens konnten die Ermittler festnehmen. In Palermo auf Sizilien ging den Mafiajägern der 28-jährige Gianni Nicchi ins Netz, berichten italienische Medien. Er gilt als die Nummer Drei der sizilianischen Mafia «Cosa Nostra». In Mailand nahmen die Fahnder den 74-jährigen Gaetano Fidanzati fest. Nach Angaben der Ermittler gehört Fidanzati zu den wichtigsten Drogenbossen des Landes.