Archivierter Artikel vom 07.03.2012, 12:10 Uhr

Zwei Deutsche beim «Boat Race» dabei

London (dpa). Das historische Ruderrennen der englischen Elite-Universitäten Oxford und Cambridge in London findet auch in diesem Jahr mit deutscher Beteiligung statt. Moritz Schramm und Hanno Wienhausen wurden für das 158. «Boat Race» am 7. April auf der Themse nominiert.

Legendär
Am 7. April findet das legendäre «Boat Race» auf der Themse zum 158. Mal statt.
Foto: Geoff Caddick – DPA

Der Bonner Schramm sitzt im Boot der «Light Blues» («Hellblauen») aus Cambridge, der Leverkusener Wienhausen geht für die «Dark Blues» («Dunkelblauen») aus Oxford an den Start. Zum Ruderspektakel auf der Themse zwischen den Stadtteilen Putney und Mortlake werden traditionell rund 200 000 Zuschauer erwartet.

In der Gesamtbilanz des knapp 6,8 Kilometer langen Rennens, das auf das Jahr 1829 zurückgeht, liegt Cambridge mit 80 Erfolgen vorn. Dem Oxford-Achter war im vorigen Jahr mit dem in Zürich geborenen DRV-Ruderer Moritz Hafner (Mainz) der 76. Sieg gelungen. Ein Duell (1877) ging unentschieden aus.