Zugverkehr läuft wieder normal

Frankfurt/Main (dpa). Nach dem Ende des 24-stündigen Streiks der Lokführer-Gewerkschaft GDL rollen die privaten Regionalbahnen wieder planmäßig. Das meldeten die sechs großen Bahn-Konkurrenten Abellio, Arriva, Benex, Keolis, Veolia und die Hessische Landesbahn auf ihren Internetseiten. Während der Arbeitsniederlegungen hatte es vor allem in Nord- und Westdeutschland sowie im Rhein-Main-Gebiet Zugausfälle oder Verspätungen gegeben. Laut GDL fielen gestern drei Viertel der Züge der bestreikten Unternehmen aus. Die GDL will mit ihren Streiks gleiche Arbeitsbedingungen und Löhne für alle Lokführer.