Archivierter Artikel vom 27.01.2010, 10:24 Uhr
Langenfeld

Zu wenig Milch: Baby immer wieder anlegen

Haben Mütter beim Stillen das Gefühl, dass zu wenig Milch kommt, sollten sie ihr Kind immer wieder anlegen. Denn darüber komme die Milchproduktion in Gang.

Das erklärt Marlies Herrmann von der Interessengemeinschaft freiberuflicher Kinderkrankenschwestern IG-kikra. Von manchen Familienangehörigen werde noch immer geraten, Babys im Vier-Stunden-Rhythmus zu stillen.

«Dann wird es aber zu selten angelegt.» Gibt es Probleme, sollten Mütter frühzeitig zu einer Stillberatung gehen. «Dort wird zum Beispiel geschaut, ob das Kind nur nuckelt oder ob es saugt», erklärt die Kinderkrankenschwester aus Langenfeld in Nordrhein-Westfalen.

Webseite der Interessengemeinschaft: www.ig-kikra.de