Kundus

zu Guttenberg bedauert die Opfer auf Seiten befreundeter Truppen

Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg bedauert die Opfer auf Seiten befreundeter Truppen. Die deutschen Soldaten täten alles, um Opfer zu vermeiden. «Aber im Krieg wie in kriegsähnlichen Zuständen zeigt die bittere Erfahrung, dass solche Vorfälle nie vollends auszuschließen sind», sagte er der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Nach dem schweren Gefecht gestern kamen auch mindestens fünf afghanische Sicherheitskräfte aus Versehen durch Bundeswehrbeschuss ums Leben.