Berlin

Zollitsch gegen «runden Tisch» zu Kindesmissbrauch

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, lehnt einen «runden Tisch» zur Aufarbeitung des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch Geistliche ab. Dafür hatte im Streit mit Zollitsch Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger plädiert. Sexueller Missbrauch von Kindern sei kein spezifisches Problem der katholischen Kirche. Es habe weder etwas mit dem Zölibat zu tun, noch mit Homosexualität, sagte Zollitsch der «Welt am Sonntag».