Koblenz

Zeugenvernehmung im Missbrauchsprozess geht weiter

Im Koblenzer Missbrauchsprozess geht die Zeugenvernehmung weiter. Geladen sind zwei Söhne der betroffenen Familie sowie eine Nachbarin aus Fluterschen im Westerwald. Sie hatte die Polizei eingeschaltet, nachdem sie mit einem Brief konfrontiert worden war, in dem die Tochter des 48 Jahre alten Angeklagten schwere Vorwürfe gegen ihren Vater erhob. Der Familienvater soll unter anderem sie und ihre Stiefschwester über Jahre missbraucht haben. Der 48-Jährige legte gestern ein Teilgeständnis ab. Zuvor hatte er zugegeben, der Vater von sieben Kindern seiner Stieftochter zu sein.