40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Zeugenvernehmung im Missbrauchsprozess geht weiter

dpa

Im Koblenzer Missbrauchsprozess geht heute die Zeugenvernehmung weiter. Geladen sind unter anderem zwei Söhne der betroffenen Familie sowie eine Nachbarin aus Fluterschen im Westerwald. Sie hatte wohl die Polizei eingeschaltet. Der Familienvater soll unter anderem seine Tochter und ihre Stiefschwester über Jahre missbraucht haben. Der 48-Jährige legte am Mittwoch ein Teilgeständnis vor dem Landgericht ab. Auch hat er zugegeben, der Vater von sieben Kindern seiner Stieftochter zu sein.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!