Archivierter Artikel vom 05.08.2010, 19:20 Uhr
New Orleans

Zement-Versiegelung der Ölquelle hat begonnen

Der Ölkonzern BP hat begonnen, die defekte Ölquelle im Golf von Mexiko mit Zement zu verschließen. Dies ist der zweite Schritt zur Versiegelung des Bohrlochs in 1500 Metern Tiefe. Der Vorgang soll ungefähr 24 Stunden dauern. Vorgestern hatte BP die Quelle erfolgreich mit schweren Schlamm verstopft. Der Zement soll nun verhindern, dass sich das Öl wieder lösen und nach oben steigen kann. Später will der Konzern die Quelle zusätzlich von unten durch einen Nebenzugang verschließen.