Washington

Zeitung: Iran will Googles E-Mail-Dienst sperren

Der Iran will den E-Mail-Dienst des Internet- Konzerns Google sperren. Das berichtet das «Wall Street Journal». Stattdessen solle ein iranischer Service aufgebaut werden, um «das Vertrauen zwischen Volk und Regierung» zu fördern. GMail ist sehr populär im Iran. Dort ist Internet-Kommunikation vor allem für jüngere Regierungsgegner wichtig. Heute finden die Staatsfeiern zum 31. Jahrestag der islamischen Revolution statt. Dazu werden neue Massenproteste erwartet.