Archivierter Artikel vom 10.12.2011, 17:55 Uhr
Berlin

Zeitung: Hoher NPD-Funktionär im Fall Terrorzelle weiter verdächtig

Ein hohes NPD-Mitglied steht nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» weiter im Verdacht, die Zwickauer Terror-Zelle unterstützt zu haben. Es handelt sich demnach um Patrick Wieschke, der als «Bundesorganisationsleiter» im Präsidium der rechtsextremen Partei sitzt. Der Mann aus Eisenach soll die einzige Überlebende des Zwickauer Trios, Beate Zschäpe, am 3. November beherbergt haben – einen Tag vor dem letzten Banküberfall der später tot aufgefundenen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt.