Zeitung: Euro-Rettungsschirme könnten parallel laufen

London (dpa). Die EU-Politiker überlegen laut einem Zeitungsbericht, den alten Euro-Rettungsschirm EFSF und den neuen Schirm ESM vorübergehend parallel laufen zu lassen. So könnte die Schlagkraft der Fonds in etwa verdoppelt werden, berichtet die britische «Financial Times» unter Berufung auf EU-Diplomaten. Entsprechende Pläne könnten auf dem EU-Gipfel Ende der Woche in Brüssel diskutiert werden. Der ESM sollte als dauerhafter Krisenfonds für hochverschuldete Euroländer eigentlich die EFSF 2013 ablösen, nun wird jedoch schon über einen früheren Einsatz gesprochen.