Archivierter Artikel vom 11.01.2010, 18:20 Uhr
Berlin

Zeitung: Einigung bei Schweinegrippe-Impfstoff

Bund und Länder haben sich offenbar mit dem Pharmahersteller Glaxo Smith Kline auf eine konkrete Reduzierung des Schweinegrippe-Impfstoffs geeinigt. Die Länder müssten statt der ursprünglich bestellten 50 Millionen Impfdosen nur noch 34 Millionen abnehmen und könnten so 133 Millionen Euro sparen, berichtete die «Bild»-Zeitung. Ein Sprecher des federführenden niedersächsischen Gesundheitsministeriums wollte die Angaben bisher nicht bestätigen. Allerdings will das Ressort morgen ausführlich dazu Stellung nehmen.