Zeitung: DGB für höheres Rentenniveau und «Gerechtigkeitssteuer»

Berlin (dpa). Die Gewerkschaften fordern einem Zeitungsbericht zufolge ein höheres Rentenniveau, die Aussetzung der Rente mit 67 sowie eine «Gerechtigkeitssteuer» für Vermögende. Das berichtet die «Münstersche Zeitung» und zitiert aus einem Forderungskatalog, der am Dienstag im DGB-Vorstand beraten werden soll. Demnach verlangen die Gewerkschaftsspitzen außerdem einen gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro sowie die Abschaffung von Minijobs. Die «Gerechtigkeitssteuer» solle als einmalige Abgabe erhoben werden.