Archivierter Artikel vom 29.07.2010, 13:18 Uhr
Duisburg

Zehntausende zur Trauerfeier nach Loveparade erwartet

Zur Trauerfeier für die 21 Todesopfer der Loveparade werden am Samstag Zehntausende Besucher in Duisburg erwartet. Auch Bundespräsident Christian Wulff, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft werden nach Angaben der nordrhein-westfälischen Staatskanzlei daran teilnehmen. Der ökumenische Gedenkgottesdienst soll aus der Salvatorkirche live an viele weitere Orte in der Stadt übertragen werden. Größte Ausweichfläche ist die Duisburger Fußballarena.