Archivierter Artikel vom 21.05.2010, 20:50 Uhr
Neresheim

Zehnjähriger um 17 000 Euro erpresst

Schüler sollen einen Zehnjährigen erpresst und so mehr als 17 000 Euro ergaunert haben. Seit Anfang März hat ein Zwölfjähriger aus dem Raum Neresheim in Baden-Württemberg dem Jungen wohl mit Schlägen gedroht. Das teilte die Polizei mit. Ein anderer Schüler bot dem Opfer Schutz gegen Geld an – ein dritte wollte Schweigegeld. Die Polizei ermittelt jetzt wegen räuberischer Erpressung. Der Großteil des Geldes, dass der Zehnjährige seinen Eltern wegnahm, ist verschwunden.