Paris

Zehn Tote bei Unwetter in Frankreich

Beim schlimmsten Unwetter in Frankreich seit mehr als zehn Jahren sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. In mehreren Orten in der Nähe der Stadt La Rochelle steht das Wasser bis zu anderthalb Meter hoch in den Straßen. An den Küsten erreichte der Wind eine Geschwindigkeit von 150 km/h. Air France strich etwa 70 von insgesamt 700 Flügen, die heute in Paris starten oder landen sollten. In etwa einer Million Haushalte fiel der Strom aus. Am Nachmittag soll sich das Wetter in Frankreich wieder beruhigen.