40.000
  • Startseite
  • » Zahnfleischbluten und Kopfschmerzen: E-Shihas sind nicht harmlos
  • Aus unserem Archiv
    Heidelberg

    Zahnfleischbluten und Kopfschmerzen: E-Shihas sind nicht harmlos

    Sie werden als Wasserpfeifen für unterwegs vermarktet, sogenannte E-Shishas. Da sie gesetzlich kaum erfasst sind, können sie auch leicht in Kinderhände geraten. Davor warnen nun Gesundheitsexperten.

    E-Shishas bergen Gesundheitsgefahren
    Sie sind bunt, sehen auf den ersten Blick aus wie Stifte und sind vor allem bei Schülern begehrt: Von sogenannten E-Shishas raten Fachleute ab.
    Foto: Daniel Reinhardt - DPA

    Neben elektrischen Zigaretten (E-Zigaretten) sind seit kurzem auch E-Shihas im Umlauf. Sie sind nichts anderes als eine E-Zigarette mit einem Mundstück, das dem einer Wasserpfeife ähnelt. Beim Rauchen der E-Shihas nehmen Jugendliche große Mengen des Stoffes Propylenglykol in die Lunge auf. Das könne unter anderem Atemwegsreizungen, Husten, Zahnfleischbluten und Kopfschmerzen auslösen, warnt das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Da bislang keine gesetzlichen Standards gelten, können sich Jugendliche beim Kauf nicht sicher sein, welche Qualität die Produkte haben.

    Gefährlich sind vor allem Produkte, die trotz anderslautender Angabe Nikotin enthalten. Durch austretende Flüssigkeit oder übermäßigen Gebrauch kann es zu Vergiftungserscheinungen kommen. E-Shihas sind vor allem bei sehr jungen Jugendlichen beliebt, die Nichtraucher sind.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    10°C - 17°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!