Archivierter Artikel vom 09.01.2013, 19:04 Uhr

Zahlen, Daten, Fakten zum Pfand

Hier einige Hinweise zum Thema Pfand:

25 Cent Pfand erhält der Verbraucher auf Einweggetränkeverpackungen zurück (bei Saft, Milch, Wein und Spirituosen ist kein Pfand fällig). Das Mehrwegpfand für Bier beträgt 8 Cent, für Mineralwasser, PET-Mehrweg und Bügelbierflaschen 15 Cent. Für einen Kasten ohne Flaschen gibt es 1,50 Euro. Joghurtgläser und Milchflaschen: 15 Cent. Für Händler besteht Rücknahmepflicht.

Geschäfte unter 200 Quadratmeter Fläche können die Rücknahme auf die von ihnen verkauften Marken beschränken. Wer sich weigert, Pfand zu erstatten, kann mit einem Bußgeld belegt werden. Die Deutsche Umwelthilfe zieht ein überwiegend positives Fazit nach zehn Jahren Pfandpflicht. Experten hätten einst die Zahl der achtlos weggeworfenen Verpackungen auf jährlich bis zu 3 Milliarden geschätzt.

Heute landen laut Umwelthilfe mehr als 97 Prozent der bepfandeten Verpackungen in den Sammelsystemen. Das Ziel, den Verbraucher mehr zum Kauf von Mehrwegflaschen zu drängen wurde jedoch nur bei Bier erreicht, wo die Mehrwegquote Anfang 2012 bei 81,5 Prozent lag. Bei Wasser fiel die Quote auf 29,4 Prozent, bei Fruchtsäften auf 6 Prozent. ax

Eine große Studie zur Pfandpflicht gibt es beim Bundesumweltministerium auf www.bmu.de im Kapitel Abfall. Eine Einschätzung der Deutschen Umwelthilfe findet sich auf www.duh.de, Kapitel Abfall.