40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

Zahl der Toten in Perm steigt auf 118

dpa

Nach der verheerenden Brandkatastrophe in der russischen Stadt Perm ist die Zahl der Toten auf 118 gestiegen. Fünf Schwerverletzte seien in der Nacht in Kliniken gestorben, teilten die Behörden mit. Regierungschef Wladimir Putin versprach bei einem überraschenden Besuch am Unglücksort den Opfern und Hinterbliebenen schnelle Hilfe. Putin kritisierte die Brandschutzvorrichtungen im Land als «nicht optimal». Den Besitzern des ausgebrannten Nachtclubs warf Putin erneut grobe Fahrlässigkeit vor.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!