Archivierter Artikel vom 02.04.2017, 07:28 Uhr
Bonn

Zahl der Pendler in Deutschland erreicht Rekord

Die Zahl der Pendler in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf einen Rekordwert gestiegen. Das geht aus einer Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn hervor. 2016 pendelten 60 Prozent aller Arbeitnehmer zum Job in eine andere Gemeinde – im Jahr 2000 waren es 53 Prozent. Die meisten Pendler gibt es in München. Gestiegen ist nicht nur die Zahl der Pendler, auch der Weg zum Job wurde länger – von durchschnittlich 14,6 Kilometern im Jahr 2000 auf 16,8 Kilometer im Jahr 2015.