Archivierter Artikel vom 11.05.2011, 16:22 Uhr

Zahl der Online-Steuererklärungen steigt

Berlin (dpa/tmn). Immer mehr Steuerzahler nutzen für ihre Einkommensteuererklärung das Internet. Nach Angaben des IT-Branchenverbands BITKOM wurden im vergangenen Jahr 8,6 Millionen Erklärungen elektronisch abgegeben. Das waren vier Prozent mehr als 2009.

Die Online-Steuererklärung ist immer mehr im kommen. Ein Vorteil der Elektronische Einkommensteuerklärung (ELSTER) sei die kurze Wartezeit. In der Regel komme der Bescheid innerhalb von zwei bis drei Wochen nach dem Einreichen, weil die Finanzämter die ELSTER-Anträge bevorzugt bearbeiteten. Auf Wunsch verschicke die Behörde zusätzlich einen elektronischen Steuerbescheid, der anzeigt, an welchen Punkten das Finanzamt von der Erklärung abgewichen ist. 8,6 Millionen Erklärungen wurden 2010 auf elektronischem Weg abgegeben – vier Prozent mehr als noch im Jahr 2009.

Das kostenlose Programm «ElsterFormular» ermögliche der Finanzverwaltung eine Probeberechnung. Vorher führe es eine Plausibilitätsprüfung der Daten durch und weise den Steuerzahler auf widersprüchliche Eingaben hin. Allerdings sei dabei nicht immer zu erkennen, wo genau die Probleme liegen. Daher müssten sich Steuerzahler im Zweifel fachlichen Rat holen.