Archivierter Artikel vom 26.03.2012, 12:15 Uhr

Zahl der Drogentoten stark gesunken – aber mehr Konsumenten

Berlin (dpa). Die Zahl der Drogentoten ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 1988 gesunken. Insgesamt 986 Menschen starben 2011 an ihrer Drogensucht. Das ist ein Rückgang um 20 Prozent. Doch die Zahl der Konsumenten anderer Drogen ist im Vergleich dazu stark angestiegen. Das teilten die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, und der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, mit. Dyckmans sprach von einem «Trend des kontinuierlichen Rückgangs». Sie sah darin einen Erfolg der bestehenden Hilfs- und Beratungsangebote.