Archivierter Artikel vom 30.05.2011, 17:06 Uhr

Zahl der Aidsinfektionen weiter auf hohem Niveau

Berlin (dpa). Die Zahl der Aidsinfektionen in Deutschland bleibt unverändert hoch. Im vergangenen Jahr steckten sich nach Daten des Robert Koch-Instituts knapp 3.000 Menschen neu mit dem Aidserreger HIV an. Das waren in etwa so viele wie im Vorjahr. Den größten Anteil der HIV-Infektionen stellten 2010 mit rund zwei Drittel aller Fälle wieder homosexuelle Männer. Der Anteil der Frauen lag im vergangenen Jahr bei 15 Prozent. Als häufige Ursache für Neuinfektionen gilt Sorglosigkeit.