Archivierter Artikel vom 03.02.2011, 01:32 Uhr

«Yasi» verwüstet australische Küste

Sydney (dpa). Der Zyklon «Yasi» hat die Nordostküste Australiens verwüstet. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern in der Stunde fegte der Wind durch die Straßen. Es regnete in Strömen. Ob Menschen verletzt wurden, ist noch unklar. Auf seinem Weg über das Festland verlor «Yasi» inzwischen etwas an Kraft. Der Ort Mission Beach und die Stadt Tully traf der Wirbelsturm am heftigsten. Der Zyklon deckte Häuser ab, knickte Strommasten um und entwurzelte Bäume.