40.000
Aus unserem Archiv
Dresden

Wuppertal verabschiedet sich mit 2:3-Niederlage

dpa

Der Tabellenletzte Wuppertaler SV hat sich mit einer Niederlage aus der 3. Fußball-Liga verabschiedet. Am letzten Spieltag unterlag der Absteiger bei Dynamo Dresden mit 2:3 (0:3).

Vor 12 906 Zuschauern stellte Maik Kegel (1.) die frühe Führung der Sachsen her. Robert Koch (27.) und Aleksandro Petrovic (42.) sorgten noch vor der Pause für zwei weitere Dresdener Treffer. Ken Asaeda (60.) und Karsten Fischer (79.) verkürzten zum 2:3. Dresden beendete durch den Erfolg seine Negativserie von fünf sieglosen Partien hintereinander und beendete die Spielzeit als Zwölfter.

Bei einem versöhnlichen Saisonabschluss überzeugten die Sachsen besonders in der ersten Halbzeit. Nach dem Wechsel ließ die Konzentration der Dresdener nach und Wuppertal nutzte die Nachlässigkeit zu zwei Toren. Der Sieg der Hausherren war aber nicht in Gefahr.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

6°C - 16°C
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

2°C - 10°C
Freitag

1°C - 10°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!