Archivierter Artikel vom 14.03.2010, 09:54 Uhr
Sydney

«Wunder»-Elefant will ins Freie

Erst sprang das Elefantenbaby dem Tod von der Schippe, jetzt erstaunt der Kleine die Tierärzte erneut. Statt wohl behütet im beheizten Elefantenhaus zu bleiben, drängte «Mr. Shuffles» bereits ins Außengehege des Taronga-Zoos im australischen Sydney. Die Tierärzte hatten ihm ursprünglich drei Wochen Ruhe verordnet, damit er sich vom Stress der Geburt erhole. Mr. Schuffles steckte falsch herum im Geburtskanal fest und kam erst nach neun Tagen Wehen zur Welt. Die Ärzte hatten das Tier bereits für tot erklärt, nachdem es keine Lebenszeichen mehr gab. Am Mittwoch kam der Kleine doch noch lebend zur Welt.