Archivierter Artikel vom 30.06.2010, 22:24 Uhr
Berlin

Wulff nennt Wettbewerb um Bundespräsidentenamt fair

Der neue Bundespräsident Christian Wulff hat sich dafür bedankt, dass der Wettbewerb um das Amt des Staatsoberhaupts aus seiner Sicht fair war. Er habe Respekt für all jene, die ihn in der Bundesversammlung nicht gewählt hätten, sagte Wulff nach seiner Wahl. Wulff dankte seinem Vorgänger: Horst Köhler und seine Frau hätten Maßstäbe gesetzt. Auch der unterlegene Kandidat Joachim Gauck lobte die Fairness in den vergangenen Wochen. Er erhielt nach Bekanntgabe seines Ergebnisses anhaltenden Beifall.