Archivierter Artikel vom 03.07.2011, 10:58 Uhr
Kopenhagen

Wolkenbruch setzt Kopenhagen unter Wasser

Wolkenbruchartiger Regen hat Teile von Kopenhagen unter Wasser gesetzt. Am Abend kam in einer Stunde so viel Regen runter wie normalerweise in zwei Monaten. Fast alle Autobahnen rund um Dänemarks Hauptstadt wurden gesperrt, der Vergnügungspark Tivoli im Zentrum Kopenhagens musste evakuiert werden. Zeitweise war die Stromversorgung für 10 000 Menschen unterbrochen. Opfer der Wassermassen wurde auch das interne Telefonnetz der Polizei. Heute Nachmittag soll es heftig weiterregnen.