40.000
Aus unserem Archiv
Suzuka

Wolff warnt vor Suzuka: Frühere Erfolge bedeuten nicht viel

dpa

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff bewertet nach den eigenen wechselhaften Vorstellungen und der Pannenserie von Ferrari das fünftletzte Formel-1-Rennen am Sonntag (7.00 Uhr MESZ) in Japan als wegweisende Bewährungsprobe für die Silberpfeile.

Toto Wolff
Frühere Erfolge in Suzuka bedeuten laut Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff für das kommende Rennen nicht viel.
Foto: Herbert Neubauer – dpa

„In den vergangenen Jahren haben wir uns dort sehr stark geschlagen. Aber die zurückliegenden Wochen haben uns daran erinnert, dass frühere Erfolge mit den 2017er Autos und Reifen nicht viel bedeuten“, warnte Wolff vor dem 16. Saisonrennen in Suzuka. „Wir haben die Weltmeisterschaften in den vergangenen drei Jahren gewonnen, weil wir den Erfolg niemals als selbstverständlich angesehen haben.“ Das Team zeichne aus, selbst in erfolgreichen Phasen „den Finger in die Wunde zu legen“.

Lewis Hamilton hat zwar mittlerweile seine WM-Führung auf Sebastian Vettel auf 34 Punkte ausgebaut. Doch einerseits offenbarte der Silberpfeil zuletzt auf der als Wohlfühlstrecke von Mercedes eingeschätzten Strecke in Malaysia erneut Abstimmungsprobleme und vor allem auch Tempodefizite. Andererseits wurde in Sepang Vettel von Schwierigkeiten mit dem Motor extrem beeinträchtigt.

Zeitplan Japan-Rennen

2016er Ergebnisse

Infos zum Grand Prix

Streckenplan

Reifenwahl für Japan

Geschichte des Rennens

Mercedes-Vorschau

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

14°C - 25°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!