40.000
Aus unserem Archiv

Wohlfahrts Tor ist zu wenig für Neustadt

Kein Teaser vorhanden

Neustadts Markus Wohlfahrt (rote Spielkleidung) brachte die abstiegsbedrohten Gastgeber gegen den Favoriten SG Malberg mit 1:0 in Führung. Doch das reichte am Ende nicht zu einem Punktgewinn. 
Foto: Creativ
Neustadts Markus Wohlfahrt (rote Spielkleidung) brachte die abstiegsbedrohten Gastgeber gegen den Favoriten SG Malberg mit 1:0 in Führung. Doch das reichte am Ende nicht zu einem Punktgewinn.
Foto: Creativ

Die Partie begann sehr ausgeglichen, was angesichts der Tabellensituation beider Teams – der Vorletzte traf auf den Zweiten – nicht unbedingt zu erwarten war. Zwar profitierten die Gastgeber in der Anfangsphase von der Schussungenauigkeit der Gästestürmer Florian Bläcker (9., 13.) und Florian Jaeger (15.), doch zeigten sie sich keineswegs gewillt, die Punkte kampflos abzugeben. In der 20. Minute durften die Anhänger der DJK das erste Mal jubeln, doch die Freude währte nur kurz. Denn nach einem Treffer von Hakan Yazici nach Vorarbeit von Markus Wohlfahrt erkannte Schiedsrichter Irhad Tresnjo auf Abseits. Acht Minuten später fiel doch die Führung für die Gastgeber, Wohlfahrt spitzelte das Leder aus spitzem Winkel an SGM-Torwart Matthias Zeiler vorbei zum 1:0 (28.) ins Netz.

Der Gegentreffer weckte die Gäste auf, die zunächst durch Steffen Löb versuchten, den Ausgleich zu erzielen. Doch Neustadts Sebastian Carrillo klärte für den bereits geschlagenen DJK-Schlussmann Tobias Buslei auf der Torlinie (31.). Besser machte es kurz darauf Bläcker, der Buslei mit seinem platzierten Schuss keine Abwehrchance ließ (34.).

Nach dem Seitenwechsel begann die Partie zunächst wieder ausgeglichen. Wohlfahrt im Trikot der DJK scheiterte knapp mit einem Freistoß, den Zeiler noch mit den Fingerspitzen erwischte (68.). Auf der anderen Seite nutzte Löb einen Konter, schoss zunächst Buslei an, um dann den Abpraller doch noch im DJK-Kasten zum 1:2 zu versenken (75.). Ab dem Zeitpunkt drehte sich die Partie zugunsten der Gäste. Zwar steckte Neustadt nicht auf und hatte auch durch Andreas Holl (78.) und Yazici (86.) noch die Chance auf einen weiteren Treffer, doch Malberg hatte das Heft da bereits fest in der Hand. Die Folge war vor Yazicis Chance der Ausbau der Führung durch Bläcker, der nach Vorarbeit von Stefan Häßler sein zweites Tor in der Partie erzielte (80.).

"Es ist irgendwie schade, denn es war mehr drin", sagte der leicht resigniert wirkende Anhäuser. "Aber das ist eben der Unterschied. Mannschaften, die oben stehen, haben so einen Spieler wie Florian Bläcker, der die Dinger eiskalt reinmacht. Aber die Moral meiner Truppe stimmt, und wir kämpfen weiter von Spiel zu Spiel."

Zufrieden mit den Punkten und dem Spiel war dagegen Malbergs Trainer Theo Brenner: "Wir wussten, was uns hier in Neustadt erwartet. Bei Mannschaften, die im Kampf gegen den Abstieg noch dringend Punkte brauchen, muss man immer besonders aufpassen. Aber wir haben das heute gut umgesetzt, Kompliment an meine Mannschaft."

Von unserer Mitarbeiterin

Sylvia Schneider

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

10°C - 24°C
Dienstag

11°C - 25°C
Mittwoch

11°C - 24°C
Donnerstag

10°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was macht Sie glücklich?

Einen Glückssprung haben die Rheinland-Pfälzer und Saarländer gemacht. Dass die Menschen in der Region immer glücklicher werden, ist ein Ergebnis des „Glücksatlas“ der Deutschen Post. Was macht Sie glücklich?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!