40.000
Aus unserem Archiv
Halle

Wohl kein Disziplinarverfahren gegen Klein

dpa

Gegen den für den umstrittenen Luftschlag von Kundus verantwortlichen Bundeswehr-Oberst Georg Klein wird voraussichtlich kein Disziplinarverfahren eingeleitet. Das stehe nicht auf der Agenda, sagte Christian Schmidt, Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium, der «Mitteldeutschen Zeitung». Dagegen forderte der grünen-Bundestagsabgeordnete und frühere UN Sonderbeauftragte für Afghanistan, Tom Koenigs, dienstrechtliche Konsequenzen für Klein. Ein Disziplinarverfahren wäre das mindeste, so Koenigs. Bei dem Angriff auf einen entführten Tanklastzug waren in der Nacht zum 4. September nahe Kundus bis zu 142 Menschen getötet oder verletzt worden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!