Hamburg

Wochenendwetter: Nachts bis minus 20 Grad

Der Nordosten Deutschlands wird immer mehr zum Eispalast. In Sachsen und Teilen von Brandenburg sind nachts Temperaturen bis minus 20 Grad möglich. Das sagt der Wetterdienst Meteomedia voraus. Die Kälte wirkt sich in einigen Gebieten auch immer stärker auf die Schifffahrt aus. Vor allem im Bereich Elbe und Oder sei in den nächsten Tagen mit einer deutlichen Zunahme von Eis zu rechnen, hieß es. Viele Fähren sind seit Wochen außer Betrieb. Im Westen werden dagegen deutlich mildere Temperaturen erwartet.