Archivierter Artikel vom 07.03.2012, 14:20 Uhr

WM-Aus für Eisschnellläuferin Angermüller

Berlin (dpa). Die Berlinerin Monique Angermüller kann nicht bei den Eisschnelllauf-Weltmeisterschaften über die Einzelstrecken vom 22. bis 25. März in Heerenveen starten. Die beste deutsche Mittelstrecklerin plagt sich seit Wochen mit einem hartnäckigen Nesselfieber.

Absage
Die Eisschnellläuferin Monique Angermüller kann bei der WM in Heerenveen nicht an den Start gehen.
Foto: Jerry Lampen – DPA

«Ich habe seit zwei Wochen nicht trainieren können. Es geht mir wirklich nicht gut», meinte die Berlinerin bei der Präsentation eines neuen Verbandssponsors aus der Autobranche in Berlin. Im Februar hatte Angermüller noch einmal versucht, das Training nach ihrer langwierigen Erkrankung wieder aufzunehmen. «Aber es ging überhaupt nicht. Ich habe am Abend Schüttelfrostanfälle bekommen und war völlig kaputt», meinte die Hauptstädterin.