40.000
Aus unserem Archiv
Falun

WM der kurzen Wege: Alles Sichtweite

dpa

Nach dem kilometerlangen Hin und Her bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften vor zwei Jahren in Val di Fiemme erwartet Sportler, Journalisten und Zuschauer im schwedischen Falun ein Championat der kurzen Wege.

Lugnet-Bakken
Die Skisprunganlage Lugnet-Bakken.
Foto: Anders Hansson – dpa

Im nordischen Sportzentrum «Riksskidstadion» der Kupferbergbau-Region liegen die Schanzen und das Langlaufstadion nur rund 15 Minuten zu Fuß voneinander entfernt.

Der gefürchtete «Mörderbakken», das Highlight des Langlauf-Kurses, ist in Sichtweite der beiden Lugnet-Bakken, der windanfälligen Schanzen. Der Anstieg – über 600 Meter lang mit 70 Metern Höhenunterschied – gilt als einer der härtesten Berge der Langlauf-Wettbewerbe überhaupt. Zum Weltcup-Finale im vergangenen Jahr war er noch verschärft worden, doch die Athleten weigerten sich, das hinzunehmen. Daraufhin fanden die Rennen ohne den «Mörderbakken» statt. Mittlerweile ist er wieder entschärft worden. Anspruchsvoll bleiben die Strecken jedoch weiterhin.

Die Lugnet-Schanzen wurden für die WM 1974 erbaut und zu den Titelkämpfen 1993 modernisiert. 2012 begannen noch einmal Rekonstruktionsarbeiten an den beiden Schanzen (K120 und K95), die jetzt über Porzellanspuren verfügen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!