40.000
  • Startseite
  • » Wirtschaftskrise sorgt für Umsatzminus im Gastgewerbe
  • Aus unserem Archiv
    Bad Ems

    Wirtschaftskrise sorgt für Umsatzminus im Gastgewerbe

    Das rheinland-pfälzische Gastgewerbe hat wegen der Wirtschaftskrise in den ersten neun Monaten dieses Jahres einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems vom Donnerstag waren die Umsätze um 1,9 Prozent niedriger als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Nach Bereinigung um Preisveränderungen ergibt sich real sogar ein Minus von 4,1 Prozent. Verantwortlich dafür sei vor allem das Beherbergungsgewerbe, weil wegen der Wirtschaftskrise weniger Reisen gebucht würden. In diesem Bereich wurde ein Umsatzrückgang von 4,4 Prozent (real minus 6,7 Prozent) registriert. Auf die Beherbergung entfallen etwa 40 Prozent der Umsätze des Gastgewerbes.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Andreas Egenolf

    0261/892267
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    9°C - 15°C
    Freitag

    7°C - 14°C
    Samstag

    3°C - 9°C
    Sonntag

    3°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000