Archivierter Artikel vom 01.11.2011, 02:30 Uhr
Berlin

Wirtschaft gegen Mindestlohn-Pläne der CDU

Die Wirtschaft wehrt sich gegen Pläne der CDU für eine flächendeckende Lohnuntergrenze. Regelungen der Tarifpartner müssten weiterhin Vorrang gegenüber jeder rein staatlichen Lohnfestsetzung haben. Das sagte Handwerks-Präsident Otto Kentzler der «Rheinischen Post». Das Handwerk sei für branchenspezifische Lösungen. Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt bekräftigte seine Ablehnung eines allgemeinen Mindestlohnes. «Wir benötigen keine weiteren gesetzlichen Regelungen», sagte Hundt in der ARD. Nach langer Ablehnung peilt die CDU branchenübergreifende Mindestlöhne an.