Mexiko-Stadt

Wirbelsturm «Karl»: Tote und Vermisste in Mexiko

Wirbelsturm «Karl» hat in Mexiko mindestens drei Menschenleben gefordert. Nach Behördenangaben starben im Bundesstaat Puebla zwei Menschen bei einem Erdrutsch. In Tabasco ertrank ein Kind in einem Fluss. Landesweit werden noch sieben Menschen vermisst. Der Hurrikan war am Freitag mit Geschwindigkeiten von bis zu 185 Stundenkilometern auf Veracruz getroffen. Dort sind rund 500 000 Einwohner von den Auswirkungen betroffen. Es gab Überschwemmungen, in vielen Orten brach die Stromversorgung zusammen.