Archivierter Artikel vom 19.09.2011, 11:25 Uhr
Wien

Wintereinbruch in Österreich

Über Nacht kam der Winter: Schnee überraschte in Teilen Österreichs die Autofahrer am Montagmorgen (19. September). In Tirol, Salzburg und Kärnten schneite es zum Teil bis in Lagen unter 1000 Meter, berichtete der Automobilclub ÖAMTC.

Schneeketten erforderlich
Es ist wieder Zeit: In Österreich mussten zum ersten Mal in diesem Jahr Schneeketten angelegt werden. (Bild: dpa)
Foto: DPA

Im Frühverkehr ereigneten sich zahlreiche Unfälle. In Tirol wurden das Hahntennjoch und das Timmelsjoch gesperrt. Auch die Großglockner-Straße war zeitweise nicht befahrbar. Auf der Silvretta-Hochalpenstraße galt Kettenpflicht.

Die Wetterdienste befürchteten für Montag in den Bergen Murenabgänge wegen anhaltender Niederschläge. Von Dienstag (20. September) an sollen die Niederschläge jedoch wieder abnehmen und die Temperaturen wieder steigen.

Verkehrsinformation des ÖAMTC