Archivierter Artikel vom 17.07.2011, 12:20 Uhr

Winterberg bekommt Bob- und Skeleton-WM 2015

Pyeonchang (dpa). Die Stadt Winterberg hat vom Weltverband FIBT den Zuschlag für die Weltmeisterschaft 2015 im Bob und Skeleton bekommen. Das wurde im Rahmen des Jahreskongresses des Internationalen Bob- und Skeletonverbandes (FIBT) in der Olympia-Stadt von 2018, Pyeonchang, beschlossen.

20 Jahre nach der WM 1995 im Männer-Bob werden damit wieder die Welttitelkämpfe auf der 1330 Meter langen Kunsteisbahn im Hochsauerlandkreis ausgetragen, nachdem in den Jahren 2000 und 2003 dort die Weltmeisterinnen im Frauen-Bob ermittelt wurden.

Winterbergs Weg für die Titelkämpfe war frei, nachdem Sotschi, der Olympia-Ort von 2014, und auch Calgary kurzfristig ihre Bewerbungen zurückgezogen hatten. Auch die Junioren-WM 2014 wurde nach Winterberg vergeben. Die WM 2012 findet in Lake Placid statt, ein Jahr später ist St. Moritz Austragungsort.