Winnenden: Gedenken für Opfer des Amoklaufs

Winnenden (dpa). In aller Stille soll heute – dem ersten Jahrestag des Amoklaufs von Winnenden – der Opfer des Massakers vom 11. März 2009 gedacht werden. Vor der Albertville-Realschule werden Gedenkplatten niedergelegt. Bei einer Trauerfeier mit Bundespräsident Horst Köhler werden Schüler an die Toten erinnern. Ein 17 Jahre alter ehemaliger Schüler hatte vor einem Jahr in der Albertville-Realschule von Winnenden acht Schülerinnen, einen Schüler und drei Lehrerinnen erschossen. Auf der Flucht tötete er drei Menschen und sich selbst.