Archivierter Artikel vom 15.12.2010, 02:52 Uhr

Wikileaks-Gründer Assange weiter in Haft

London (dpa). Julian Assange bleibt vorerst in Haft: Ein Londoner Gericht wollte den Wikileaks-Gründer zwar gegen Hinterlegung von 200 000 britischen Pfund in bar und unter strengen Auflagen aus dem Gefängnis entlassen. Die schwedische Staatsanwaltschaft legte aber Berufung ein. Schweden verlangt, dass Assange ausgeliefert wird. Ihm wird sexueller Missbrauch zweier Frauen vorgeworfen. Bis spätestens morgen Nachmittag muss nun das Oberste Zivilgericht in London endgültig entscheiden. Mindestens solange wird Assange hinter Gittern bleiben.