Wikileaks erschüttert Weltdiplomatie

Berlin (dpa). Neue Wikileaks-Enthüllungen erschüttern die Weltdiplomatie: Die Internet-Plattform hat die Veröffentlichung von vertraulichen Dokumenten aus US-Botschaften gestartet. Angela Merkel wird darin als «Teflon»-Kanzlerin dargestellt, Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi als «eitel und unfähig» bezeichnet. Brisant könnten für US-Außenministerin Hillary Clinton Anweisungen ihres Ministeriums an die US-Botschaften werden. Die Diplomaten sollen darin aufgefordert worden sein, persönliche Daten von ausländischen Führungspersönlichkeiten zu beschaffen.