Archivierter Artikel vom 04.06.2014, 14:20 Uhr

Wiesn-Maß knackt 10-Euro-Grenze

München (dpa) — Der Sommer steht erst vor der Tür, trotzdem macht schon das Oktoberfest von sich reden: Auch in diesem Jahr werden die Preise für das Wiesn-Maß erhöht. Erstmals knackt der Liter die 10-Euro-Grenze.

Lesezeit: 1 Minuten
Oktoberfest-Bier über 10 Euro
Die Maß Bier kostet auf dem Oktoberfest in München in diesem Jahr bis zu 10,10 Euro.
Foto: Andreas Gebert – DPA

München (dpa) – Der Sommer steht erst vor der Tür, trotzdem macht schon das Oktoberfest von sich reden: Auch in diesem Jahr werden die Preise für das Wiesn-Maß erhöht. Erstmals knackt der Liter die 10-Euro-Grenze.

Die Wiesn-Maß überschreitet in diesem Jahr erstmals die magische 10-Euro-Grenze. Bis zu 10,10 Euro wird der Liter Bier auf dem Oktoberfest kosten, wie das Tourismusamt der Stadt München am Mittwoch mitteilte. In manchen Zelten ist die Maß noch für 9,70 Euro zu haben. Im Vergleich zum Vorjahr steigt der Bierpreis um durchschnittlich 2,58 Prozent. 2013 kostete die Wiesn-Maß noch zwischen 9,40 Euro und 9,85 Euro.

Auch ohne Alkohol wird es in diesem Jahr teurer: Tafelwasser kostet mit 7,71 Euro im Schnitt 31 Cent mehr als im Vorjahr, für Spezi werden 8,90 Euro fällig (Vorjahr 8,59 Euro) und für Limonade 8,51 Euro (Vorjahr 8,19 Euro).

Die Getränkepreise auf dem größten Volksfest der Welt, das in diesem Jahr vom 20. September bis zum 5. Oktober dauert, werden nicht von der Stadt München festgelegt. Sie prüft als Veranstalter aber deren Angemessenheit. Nach Ansicht der Stadt gehen 10,10 Euro für einen Liter Bier also in Ordnung. Schließlich koste die Maß Bier auch in «gastronomischen Großbetrieben im Stadtgebiet München» aktuell zwischen 7 und 9,40 Euro.

Bei der laufenden Erlanger Bergkirchweih – einem der größten Volksfeste Bayerns mit rund einer Million Besucher – kostet die Maß Bier wie im vergangenen Jahr acht Euro.

Offizielle Wiesn-Seite