40.000
Aus unserem Archiv
Wiesbaden

Wiesbaden weiter ungeschlagen – 4:1 gegen VfB Stuttgart

dpa

Der SV Wehen Wiesbaden bleibt in der 3. Fußball-Liga weiter ungeschlagen. Am 4. Spieltag setzte sich das Team von Trainer Marc Kienle vor heimischer Kulisse gegen den VfB Stuttgart II sicher mit 4:1 (2:0) durch und übernahm vorübergehen die Tabellenführung.

Vor 2575 Zuschauern sorgten die Doppeltorschützen Soufian Benyamina (8./50.) und José Pierre Vunguidica (38./51.) für den vierten Saisonsieg der Hausherren. Die Schwaben, für die Timo Cecen (70.) traf, bleiben nach ihrer vierten Niederlage hingegen auf einem Abstiegsplatz.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekamen die Gastgeber die Begegnung zunehmend besser in den Griff. Mit dem Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff war die Partie entschieden, so dass für Kienle das Motto Kräfteschonen mit Blick auf die anstehende englische Woche angesagt war und er mehrfach wechselte.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Sonntag

1°C - 7°C
Montag

2°C - 6°C
Dienstag

1°C - 5°C
Mittwoch

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!