Port-au-Prince

Wieder schweres Nachbeben in Haiti

Wieder hat in Haiti die Erde gebebt: Acht Tage nach dem vernichtenden Beben der Stärke 7 ist der Karibikstaat erneut von einem schweren Nachbeben erschüttert worden. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte erreichte es eine Stärke von 6,1. Das Zentrum lag 60 Kilometer westsüdwestlich der Hauptstadt Port-au-Prince in knapp zehn Kilometern Tiefe. Über Schäden oder Opfer ist noch nichts bekannt. Die Regierung befürchtet, dass bei der Katastrophe bis zu 200 000 Menschen ums Leben kamen.